Das unentbehrliche Lebenselixier

Fakten über Wasser: Wissenswertes über das kühle Nass

Bei Wasser handelt es sich um ein erstaunliches Element. Die chemische Struktur gleicht einem V: Wie Arme hängt an dem Sauerstoffatom in der Mitte jeweils ein Wasserstoffatom. Die durchsichtige Flüssigkeit gleicht keiner anderen Substanz auf diesem Planeten. 40 verschiedene Anomalien haben Forschende bisher entdeckt. Manche betrachten es deshalb als magisches Element. Das Leben auf der Erde hatte hier seinen Ursprung. Der überwiegende Teil des menschlichen Körpers besteht aus dem Element, das alle Stoffwechselprozesse ermöglicht. Weitere spannende Fakten über das kühle Nass erfahren Sie hier.

Blaue Eisberge mit weißem Schnee.
Wasser ist eine einzigartige Flüssigkeit mit zahlreichen Anomalien, eine davon ist die Zunahme von Volumen beim Gefrieren.

Spannende Fakten: So nutzen wir das kostbare Nass

Mähdrescher auf Weizenfeldern.
Ohne Wasser wächst nichts auf unserer Erde. Die Landwirtschaft verbraucht einen großen Teil dieser natürlichen Ressource.

Menschen nutzen das von natürlichen Quellen stammende Wasser aus hyporheischen Zonen oder aus dem Grundwasser. Der Begriff hyporheische Zone bezeichnet den Übergangsbereich zwischen Fluss- und Grundwasser. Bei Grundwasser handelt es sich um Niederschläge. Sie versickern im Erdboden, bis sie sich über einer undurchlässigen Schicht stauen.

Wie funktioniert die Aufbereitung?

Damit wir es trinken können, wird natürliches Wasser in mehreren Schritten aufbereitet. Bei der Flockung verbinden sich positiv geladene Substanzen mit negativ geladenen Verunreinigungen, die so herausgefiltert werden können. Bei der Sedimentation wird die Schwerkraft genutzt, um Partikel auf dem Boden der Versorgungsanlage zu entfernen. Verschiedene Filter aus Sand und Aktivkohle entfernen Krankheitserreger. Ein Desinfektionsmittel wie Chlor tötet verbleibende Keime ab.

Nutzung und Verbrauch 

Laut einer OECD-Studie aus dem Jahr 2016 beträgt der Anteil der Landwirtschaft am globalen Wasserverbrauch rund 70 Prozent. In Europa sind Industrie und Gewerbe für ca. 55 Prozent des gesamten Verbrauchs verantwortlich. Private Haushalte schlagen mit 13 Prozent zu Buche.

H2O und Klimaschutz

Der Klimawandel verschlechtert die Qualität – unter anderem durch sauren Regen – und verringert die Menge dieser unverzichtbaren Ressource durch Verdunstung. Nachhaltiges

Management kann den Klimaschutz jedoch verstärken. Das zeigt der Weltwasserbericht 2020 der UNESCO. Wenn Verluste und damit auch der Verbrauch dieser wertvollen Ressource gesenkt werden, verringert das auch den Energieverbrauch und Emissionen. 

Unbehandeltes Abwasser ist eine Quelle für Treibhausgase. Gleichzeitig trägt jedoch dessen Aufbereitung bis zu sieben Prozent zu den weltweiten Emissionen bei. Durch verbesserte Prozesse und Energieeinsparung kann diese Zahl nach Ansicht der UNESCO jedoch gesenkt werden. Zudem lässt sich Abwasseraufbereitung als Energiequelle nutzen. Wichtig für den Klimaschutz ist laut UNESCO auch der Erhalt und die Renaturierung von natürlichen Feuchtgebieten.

10 wissenswerte Fakten über Wasser

  1. Der durchschnittliche menschliche Körper besteht zu 55 bis 65 Prozent aus dem nassen Element. Bei Neugeborenen macht es sogar 78 Prozent aus.  
  2. Ozeane halten 97 Prozent Wasser auf der Erde. Bei 2,5 Prozent handelt es sich um nicht erreichbares Süßwasser in Gletschern und im Untergrund. Nur 0,5 Prozent steht uns als Frischwasser zur Verfügung.
  3. Wenn der gesamte Wasserdampf in der Atmosphäre unseres Planeten auf einmal als Regen fallen und sich gleichmäßig verteilen würde, er würde den Erdball nur in einer Höhe von 2,5 Zentimetern bedecken.
  4. Der durchschnittliche Regentropfen hat einen Durchmesser von ein bis drei Millimetern.
  5. Deutsche verbrauchten im Jahr 2019 pro Kopf täglich rund 125 Liter zum Trinken. Vor 30 Jahren betrug diese Menge noch 147 Liter.
  6. Durch einen Wasserhahn fließen bis zu 20 Liter pro Minute. Die EcoSmart-Armaturen begrenzen den Durchfluss auf rund fünf Liter pro Minute. Wer das Wasser beim Zähneputzen schließt, kann also mindestens zehn Liter sparen. 
  7. Eine Badewanne fasst zwischen 150 und 180 Liter. Ein durchschnittlicher Duschkopf liefert 12 bis 15 Liter pro Minute. Die EcoSmart-Produkte von hansgrohe beschränken diese Menge auf sechs bis neun Liter pro Minute. Mit unserem Rechner können Sie sofort feststellen, wie viel Sie damit bei den Energiekosten sparen und wie viele Bäume Sie mit dem gesparten Wasser versorgen könnten.
  8. Die Produktion der Kaffeebohnen für eine Tasse Kaffee benötigt etwa 132 Liter Wasser.
  9. Für die Herstellung einer einzigen Flasche Bier mit 0,5 Liter werden 150 Liter des feuchten Elements verbraucht.
  10. Ungefähr ein Drittel der gesamten Menge in einem deutschen Haushalt spült die Toiletten.
Hand über See.
Ohne H2O können wir nicht überleben, doch bei 97 Prozent der gesamten Menge handelt es sich um salziges Meerwasser

Unverzichtbares Element und knappe Ressource

Manche Wissenschaftler bezeichnen H2O als magisches Element, weil es sich mit keiner anderen Substanz vergleichen lässt. Nur 0,5 Prozent der gesamten Menge weltweit besteht aus Trinkwasser. Der Klimawandel macht diese Ressource knapp. Besseres Management durch internationale Zusammenarbeit und kleine Verhaltensänderungen, zum Beispiel beim Zähneputzen, hilft die lebenswichtige Ressource zu sparen.

Häufige Fragen zu Wasser

Warum ist H2O ein erstaunliches Element?

Keine andere Flüssigkeit auf der Erde gleicht ihm, von dem 40 Anomalien bekannt sind.

Wie wirkt der Klimawandel auf diese Ressource?

Der Klimawandel verringert die verfügbare Menge und verschlechtert die Wasserqualität.

Wie hoch ist der Wasserverbrauch weltweit?

Weltweit werden rund 70 Prozent für die Landwirtschaft verbraucht. In Europa sind es nur 35 Prozent.

Wieviel Liter verbrauche ich beim Baden und Duschen?

Für ein Vollbad benötigen Sie etwa 150 und 180 Liter. Beim Duschen fließen zwölf bis 15 Liter pro Minute.

Wie können wir Wasser gerechter verteilen?

Nur internationale Zusammenarbeit kann dafür sorgen, diese kostbare Ressource weltweit gerechter zu verteilen.
hansgrohe Whitepaper Das grüne Bad.

"Das grüne Bad" zum Herunterladen

Renovieren und bauen Sie umweltfreundlich. Im hansgrohe Whitepaper erfahren Sie Wissenswertes über die nachhaltige Badrenovierung.

Hier herunterladen

Immer gut beraten

Fachpartner in Ihrer Nähe