Freiwillige Herstellergarantie

5 Jahre Garantie als Bestandteil der Unternehmensphilosophie

Unseren Kunden jederzeit höchste Qualität zu bieten, ist ein elementarer Bestandteil der hansgrohe Unternehmensphilosophie. Daher bieten wir Erst-Endkunden (wie nachfolgend definiert) unabhängig von den Ansprüchen, die ihnen gegenüber ihrem Verkäufer zustehen, eine freiwillige Herstellergarantie von fünf Jahren auf unsere Produkte. Auf bestimmte ab dem 01.01.2020 erworbene hansgrohe-Produkte mit elektronischen Komponenten gewähren wir Erst-Endkunden eine freiwillige Herstellergarantie von zwei Jahren. Voraussetzungen und Einzelheiten zu dieser freiwilligen Herstellergarantie finden Sie in den nachfolgenden Garantiebedingungen.

Stromverbrauch und Austausch der Batterie an der Pontos Base.
5 Jahre Herstellergarantie für hansgrohe Produkte

Unsere Garantiebedingungen

I. Allgemeines 

Die Hansgrohe SE, Auestraße 5-9, 77761 Schiltach („hansgrohe“) gewährt gegenüber Erst-Endkunden für hansgrohe-Produkte eine Herstellergarantie. Diese freiwillige Herstellergarantie gilt zusätzlich zu den gesetzlichen Rechten, die dem Erst-Endkunden gegenüber seinem Verkäufer zustehen. Etwaige weitergehende Ansprüche des Erst-Endkunden gegenüber hansgrohe (z.B. aufgrund einer etwaigen Produkthaftung) bleiben ebenfalls unberührt (siehe unten Punkt VII).

„Erst-Endkunde“ ist derjenige, der das hansgrohe-Produkt als erster Verbraucher direkt von hansgrohe oder einem hansgrohe-Vertriebspartner (insbesondere Sanitärunternehmen, Fachhändler, Baumarkt) erworben hat. „Verbraucher“ im Sinne dieser Herstellergarantie ist jede natürliche Person, die das hansgrohe-Produkt zum privaten Gebrauch erworben hat und nicht, um es im Rahmen ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zu nutzen (z.B. um es weiterzuverkaufen oder bei Dritten zu installieren).

Diese Herstellergarantie gilt nur für den Erst-Endkunden und ist nicht übertragbar. Im Falle eines Weiterverkaufs des hansgrohe-Produkts durch den Erst-Endkunden geht die Garantie daher nicht auf den Erwerber über, unabhängig davon, ob der Erwerber ebenfalls Verbraucher ist.

II. Umfang der Garantie, Garantiefrist​​​​​​​

hansgrohe garantiert dem Erst-Endkunden, dass das von ihm erworbene hansgrohe-Produkt frei von Material-, Herstellungs- und Konstruktionsfehlern ist. Maßgeblich ist hierbei der Stand von Wissenschaft und Technik zum Herstellungszeitpunkt.

a. Diese Garantie gilt für alle Hansgrohe-Produkte, die nicht unter II b. aufgelistet sind, für eine Frist von 5 Jahren ab Kaufdatum des Erstkunden, maximal jedoch 6 Jahre nach Herstellung. Die Garantiefrist verlängert sich nicht aufgrund der Gewährung von Leistungen im Rahmen dieser Garantie, insbesondere nicht bei Instandsetzung oder Austausch. Die Garantiefrist beginnt in diesen Fällen auch nicht neu zu laufen.

b.  Gültig für die hansgrohe Produkte iBox Hub (Art.Nr. 25020190), RainButton (Art.Nr. 25010000 - 25019000 sowie 25010700 - 25019700), RainButton Qi-Ladepad (Art. Nr. 25100000)  und Pontos Scout (Art.Nr. 15887000), die Erstkunden ab dem 01.01.2020 erworben haben (Kaufbeleg).
hansgrohe gewährt dem Erstkunden für Produkte mit elektronischen Bauteilen, die unter b. fallen bzw. aufgeführt sind, eine Garantie für eine Frist von 2 Jahren ab Kaufdatum des Erstkunden, maximal jedoch 3 Jahre nach Herstellung.

Die Garantiefrist verlängert sich nicht aufgrund der Gewährung von Leistungen im Rahmen dieser Herstellergarantie, insbesondere nicht bei Instandsetzung oder Austausch. Die Garantiefrist beginnt in diesen Fällen auch nicht neu zu laufen. Etwas anderes ergibt sich auch nicht, wenn dem Austauschprodukt diese Garantiebedingungen beiliegen, hierdurch wird weder eine neue Garantie begründet noch die Garantiefrist erneut in Gang gesetzt.
Ansprüche auf Ersatz von Folgeschäden oder aus Produkthaftung bestehen nur nach Maßgabe der zwingenden gesetzlichen Vorschriften.
Diese Herstellergarantie gilt nur für Erst-Endkunden, die das betreffende Produkte in einem Land erworben haben, in dem hansgrohe mit eigener Vertriebsgesellschafft oder über einen Vertriebspartner vertreten ist.

III. Form und Frist der Geltendmachung, Verjährung

Die Geltendmachung von Ansprüchen aus dieser Garantie setzt die schriftliche Fehleranzeige durch den Erst-Endkunde gegenüber hansgrohe oder dem hansgrohe-Vertriebspartner, von dem er das hansgrohe-Produkt erworben hat, voraus. Diese Fehleranzeige hat innerhalb einer Ausschlussfrist von zwei Monaten ab dem Zeitpunkt, an dem der erst-Endkunde den Fehler des hansgrohe-Produkts erkannt hat bzw. hätte erkennen müssen, und in jedem Fall vor Ablauf der Garantiefrist zu erfolgen. Es obliegt dem Erst-Endkunden zu belegen, dass die Garantiefrist noch nicht abgelaufen ist; dieser Nachweis kann insbesondere durch Vorlage des Kaufbelegs für das hansgrohe-Produkt erfolgen.
Die schriftliche Fehleranzeige muss enthalten:

  • eine detaillierte Fehlerbeschreibung,
  • den Namen und die Anschrift des Erst-Endkunden und
  • einen Nachweis, dass und wann der Kunde das hansgrohe-Produkt als Erst-Endkunde erworben hat, z.B. Kaufbeleg mit Kaufdatum, Handelsnamen des hansgrohe-Vertriebspartners sowie Produktbezeichnung und/oder hansgrohe-Artikelnummer.

Die schriftliche Fehleranzeige ist per E-Mail an service@hansgrohe.com zu richten oder über das Kontaktformular unter https://www.hansgrohe.de/contact. Nach Eingang der schriftlichen Fehleranzeige wird hansgrohe innerhalb von 3 Werktagen mit dem Absender Kontakt aufnehmen. Vor Ablauf dieser Frist und gegenteiliger Anweisungen darf das Produkte nicht ausgebaut werden. Etwas anderes ergibt sich, wenn erhebliche Schäden zu erwarten sind.
Mit Ablauf der Garantiefrist verjährt der Garantieanspruch. Wurde ein Anspruch innerhalb der Garantiefrist unter Wahrung der vorstehenden Anforderungen geltend gemacht, aber die geschuldete Garantieleistung von hansgrohe noch nicht erbracht, ist die Verjährung bis zur Leistungserbringung gehemmt.​​​​​​​

IV. ​​​​​​​Voraussetzungen und Ausschlüsse

Voraussetzung für die Inanspruchnahme dieser Garantie sind eine fachgerechte Installation des betroffenen hansgrohe-Produkts gemäß der hansgrohe Montageanleitungen und den anerkannten Regeln der Technik (z.B. durch einen Meisterbetrieb oder einen autorisierten Fachbetrieb) sowie die Verwendung des jeweiligen hansgrohe-Produkts gemäß den Gebrauchs- und Montageanleitung von hansgrohe. Dazu zählt unter anderem, aber nicht abschließend und je nach Produkt, dass Zulauf-Wasserrohre vor der Produktinstallation oder nach Baumaßnahmen entsprechend den gültigen Normen fachgerecht durchgespült wurden, Installationen den dem hansgrohe Produkt beigelegten Schaubildern entsprechen und der Arbeitsdruck im Wassernetz auf die technischen Bestimmungen hin überprüft wurde. 

Kann hansgrohe nachweisen oder besteht der objektiv begründete Verdacht, dass diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, so kann hansgrohe die Garantieleistung verweigern, es sei denn, der Erst-Endkunden weist nach, dass die vorstehend genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

Etwaige Gebrauchs- und Montageanleitungen sowie etwaige weitere technische Anleitungen sind jedem hansgrohe-Produkt beigefügt und stehen unter www.hansgrohe.de zur Verfügung.
​​​​​​​
Diese Herstellergarantie begründet keine Ansprüche bei
  • gewerblicher oder selbständiger beruflicher Nutzung des hansgrohe-Produkts;
  • Fehlender Fehleranzeige und frühzeitigem Ausbau des defekten hansgrohe-Produkts ohne vorherige Begutachtung oder Anweisung durch hansgrohe (siehe Punkt III)
  • Nichteinhalten der ausgehändigten oder unter www.hansgrohe.de zur Verfügung stehenden Gebrauchs- und Montageanleitung sowie etwaiger Sicherheitsvorkehrungen;
  • Unsachgemäßer Wartung oder Reparatur des hansgrohe-Produkts, insbesondere Reparatur oder Wartung unter Verwendung von anderen als Original hansgrohe-Ersatzteilen;
  • unsachgemäßer Installation oder Inbetriebnahme;
  • Verwendung des hansgrohe-Produkts, die nicht seinem vorgesehenen oder empfohlenen Verwendungszweck entspricht oder sonst unsachgemäß oder missbräuchlich ist (einschließlich Inbetriebnahme mit anderen Flüssigkeiten als reinem Trinkwasser);
  • Produktmodifikationen, insbesondere Installation, Entfernen oder Austausch von einzelnen Teilen oder Komponenten des hansgrohe-Produkts oder
  • hansgrohe-Produkten, deren Fabrikations-/Seriennummer oder Herstellungsdatum auf dem Produkt entfernt, verändert oder unkenntlich gemacht wurde.

Diese Herstellergarantie erstreckt sich nicht auf:
  • Produktfehler, die durch Transport, Installation oder äußere Einwirkung (Stoß, Schlag, Fall) verursacht wurden;
  • durch den Verkäufer, Installateur oder dritte Personen verursachte Produktfehler oder Schäden;
  • Produktfehler, die auf normale Abnutzung (z.B. Kratzer, Abrieb) oder vorsätzliche Beschädigung zurückzuführen sind (bei fahrlässiger Schadensverursachung wird ein Mitverschulden angerechnet);
  • Verschleißteile, wie z.B. Dichtungen, Schläuche;
  • Verbrauchsmaterial, wie z.B. Batterien, Filter oder Luftsprudler;
  • Bruch zerbrechlicher Teile, wie beispielsweise Glas, Glühlampen, Spiegel;
  • geringfügige Abweichungen des hansgrohe-Produkts von der Soll-Beschaffenheit, die auf den Gebrauchswert des hansgrohe-Produkts keinen Einfluss haben;
  • Schmutzeinspülungen, Wasserschläge, insbesondere Warmwasserschläge, Schäden durch Kalkablagerungen, Eis oder andere Umwelteinflüsse (z.B. Feuchtigkeit, Hitze), Betriebs- oder Bedienungsfehler, aggressive Umgebungseinflüsse, Chemikalien, Reinigungsmittel, Über-/Unterdruck oder Über-/Unterspannung auf der Leitung;
  • Schäden durch höhere Gewalt oder Naturkatastrophen, insbesondere, aber nicht abschließend Überschwemmung, Blitzeinschlag, Brand, Frost oder Schwankungen in der Stromversorgung.
  • Mangelfolgeschäden sowie
  • Muster- oder Ausstellungsprodukte, 2. Wahl-Produkte und ähnliches

V. Leistungen im Garantiefall

Bei Vorliegen eines Garantiefalls gemäß Abschnitt I.-IV. leistet hansgrohe die Hersteller-Garantie indem hansgrohe nach eigenem Ermessen und nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen das betroffene hansgrohe-Produkt 1) instand setzt bzw. dafür notwendige Ersatzteile liefert, 2) einen Austausch vornimmt oder 3) dem Erst-Endkunden den Kaufpreis erstattet.

1) Instandsetzung
Regelfall ist, dass der Erst-Endkunde das fehlerhafte hansgrohe-Produkt mit vorherigem Einverständnis seitens hansgrohe durch einen Fachhandwerker vor Ort instandsetzen lässt. In diesem Fall umfasst die Herstellergarantie die kostenlose Lieferung der notwendigen Ersatzteile. Sofern sich hansgrohe per schriftlicher Zusage entscheidet, die Instandsetzung selbst durchzuführen, so trägt hansgrohe die hierdurch entstehenden Kosten für Ersatzteile, Installation und eigene Arbeitskosten sowie etwaige Ausgaben für den Transport oder die Versendung des hansgrohe-Produkts. Der Erst-Endkunde hat das fehlerhafte hansgrohe-Produkt zugänglich zu machen.

2) Austausch
Beim Austausch wird das fehlerhafte hansgrohe-Produkt kostenfrei durch ein neues hansgrohe-Produkt gleicher Art, gleicher Güte und gleichen Typs ersetzt. Sofern das betroffene hansgrohe-Produkt zum Zeitpunkt der Fehleranzeige nicht mehr hergestellt wird, ist hansgrohe berechtigt, ein vergleichbares Ersatzprodukt zu liefern. Transport bzw. Versand zu und von hansgrohe bzw. dem hansgrohe-Vertriebspartner sowie jede Maßnahme im Zusammenhang mit dem Austausch des hansgrohe-Produkts (einschließlich Ausbau und Wiederinstallation) dürfen nur mit vorherigem Einverständnis durch hansgrohe vorgenommen werden. Stimmt hansgrohe der beabsichtigten Maßnahme zu, trägt hansgrohe die bei Durchführung der Maßnahme entstehenden Kosten. Der Erst-endkunde ist verpflichtet, das neue hansgrohe-Produkt beim nächstgelegenen hansgrohe-Vertriebspartner selbst abzuholen, wenn nichts anderes vereinbart ist. Das ausgetauschte hansgrohe-Produkt geht mit dem Ausbau in das Eigentum von hansgrohe über.

3) Rückerstattung des Kaufpreises
Sofern hansgrohe eine Erstattung des Kaufpreises wählt und dies schriftlich bestätigt, gibt der Erst-Endkunde das fehlerhafte hansgrohe-Produkt zurück und hansgrohe erstattet ihm den gezahlten Kaufpreis. Mit der Rückerstattung des Kaufpreises geht das Eigentum am fehlerhaften hansgrohe-Produkt auf hansgrohe über.

VI. Folgen bei unberechtigtem Garantieverlangen

Sollte der Kunde einen Fehler als Garantiefall melden, bei dem die Voraussetzungen für eine Garantieleistung nach dieser Herstellergarantie aber nicht erfüllt sind, so sind die durch Versand oder Transport des Produkts entstandenen Kosten vom Erst-Endkunden selbst zu tragen. Zusätzlich hat der Erst-Endkunde die Kosten, einschließlich etwaiger Arbeitskosten, zu tragen, die bei hansgrohe für den etwaigen Ausbau oder die Untersuchung oder den Rücktransport des Produkts entstehen.
Sofern der Erst-Endkunde nach Information über das Nichteingreifen der Garantie und über die voraussichtlichen durch die Instandsetzung entstehenden Kosten dennoch die Ausführung der Instandsetzung wünscht, so hat er die Kosten für die Ersatzteile und die Arbeitskosten selbst zu tragen.
Hat das hansgrohe-Produkt den beanstandeten Fehler nicht bereits bei Auslieferung aufgewiesen, entscheidet hansgrohe im Einzelfall, ob eine Beseitigung auf dem Kulanzweg vorgenommen wird. Einen Rechtsanspruch auf Fehlerbeseitigung hat der Erst-Endkunde in diesem Fall nicht.

Datenschutz

Die angegebenen personenbezogenen Daten des Erst-Kunden werden bei einer Anfrage im Rahmen der Herstellergarantie aufgrund gesetzlicher Befugnisse und gemäß unseren Hinweisen zum Datenschutz erhoben und verwendet (https://www.hansgrohe.de/datenschutz).

Weitergehende Rechte

Dem Erst-Endkunden stehen neben den Rechten aus dieser freiwilligen Herstellergarantie die gesetzlichen Rechte uneingeschränkt zu.
Diese Herstellergarantie lässt insbesondere die unter Umständen weitergehenden gesetzlichen oder vertraglichen Rechte (insbesondere Gewährleistungsrechte), die der Erst-Endkunde gegen den hansgrohe-Vertriebspartner hat, von dem er das hansgrohe-Produkt erworben hat, unberührt.
Auch die gesetzlichen Rechte des Erst-Endkunden gegenüber hansgrohe werden durch die Garantie weder beschränkt noch ersetzt. Das betrifft insbesondere zwingende gesetzliche Haftungsvorschriften nach dem Produkthaftungsgesetz oder eine etwaige deliktische Haftung von hansgrohe.
Das Fortbestehen der Rechte des Erst-Endkunden gilt unabhängig vom Vorliegen eines Garantiefalls und von der Inanspruchnahme der Garantie durch den Erst-Endkunden.

Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht 

Auf diese Garantie findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtsübereinkommens (CISG) vom 11. April 1980 Anwendung. Erfüllungsort für die Verpflichtungen aus dieser Garantie ist Schiltach, Deutschland. Soweit zulässig ist Gerichtsstand Rottweil, Deutschland.
​​​​​​​
Name und Anschrift des Garantiegebers:

Hansgrohe SE
Auestraße 5-9
77761 Schiltach
Deutschland
​​​​

Immer gut beraten

Fachpartner in Ihrer Nähe