Diese Trends erwarten Sie im Jahr 2022

Bad-Trends 2022: Ein Raum wird neu gedacht

Planen Sie schon Ihre Gestaltungsprojekte für 2022 und haben dabei auch Ihr Badezimmer im Blick? Dann lernen Sie hier die aktuellen Trends für das Bad sowie neue Material- und Designideen kennen. So viel können wir schon verraten: Es wird cozy!

Minimalistisches Design mit beruhigender Lichtstimmung.
Über smarte Tools lässt sich eine individuelle Lichtstimmung zaubern, die sich den persönlichen Bedürfnissen anpasst.

Designtrends: Mit diesen Farben und Materialien haben Sie gute Aussichten

helle und naturnahe Badgestaltung als Trend 2022
Elemente aus Holz und Accessoires aus anderen Naturmaterialien schaffen eine wohnliche Atmosphäre.
Der Trend zur Wohlfühloase wird auch im nächsten Jahr ungebrochen stark sein. Das Badezimmer ist nicht länger ein rein funktionaler Raum. Er wird zu einem Ort mit hoher Aufenthaltsqualität: Hier lassen wir einen langen Tag ausklingen, hören unsere Lieblingsmusik, während wir eine warme Dusche genießen, und wenn die Kinder in der Wanne planschen, blättern wir in einem Sessel sitzend in einem Magazin. 

Zu einer solch behaglichen Atmosphäre tragen auch die Trends für das nächste Jahr bei:

  • Starke Farben als Kontrast: Die Armatur in warmen Metallic-Tönen oder das farbige Waschbecken sind Hingucker in naturverbundenen, schlichten Bädern im Skandi-Stil. 
  • Schwarz für Mutige: Die Umkehr zur klassisch-praktischen Keramik in Weiß sind schwarze Keramiken, Armaturen und Möbel, die dem Raum eine sehr elegante Note geben. Auch verspielte Schwarz-Weiß-Kontraste sind möglich.
  • Matte Flächen: Während glänzende Fliesen und Keramiken eher gewöhnlich wirken, erhalten sie durch eine matte Oberfläche umgehend eine besonders edle Note. 
  • Fugenlose Dusche: Eine interessante Alternative zu herkömmlichen Fliesen sind Dekorrückwände in der Dusche oder am Waschtisch, die dem Raum einen wohnlichen Charakter geben. Sie können aus zahlreichen Dekorplatten in verschiedenen Farben und Optiken wählen. 
  • Schöne Tapeten: Ein anhaltender Trend sind Tapeten mit aufsehenerregenden Panoramen, verspielten floralen Motiven und minimalistischen Grafiken.
  • Neue Naturverbundenheit: Endlich finden auch Echtholz und Oberflächen in Holzoptik ihren Weg in diesen Raum. Techniken und Materialien zur wasserfesten Imprägnierung machen es möglich. Der nachwachsende Rohstoff findet als Fliese, Echtholzboden oder als Waschbecken seinen Platz in der Raumgestaltung.
  • Großflächige Marmorfliesen: Die großen Flächen der bis zu drei Meter langen Fliesen für Wand und Boden schaffen Ruhe und strahlen Eleganz sowie Geschmack aus, ohne zu stark in den Vordergrund zu rücken.

Themen-Trends: Nachhaltige Gestaltung und smarte Technik

Die Bad-Trends 2022 berühren nicht nur gestalterische Gesichtspunkte, sondern auch Themen wie Nachhaltigkeit und Smart Home: 

  • Nachhaltigkeit: Möbel und Materialien werden zunehmend unter nachhaltigen Aspekten  wie der Herstellung und Verarbeitung ausgewählt. Außerdem setzen Käufer auf qualitativ hochwertige Produkte, die ein langes Leben haben und somit Ressourcen einsparen.
  • Energiesparen: Wer Wasser spart, spart Geld. Deshalb sind sparsame Duschsysteme, stromsparende LED-Leuchten und smarte Heizkörperthermostate beliebte Gadgets.
  • Smart Home Steuerung: Licht, Heizung und Soundsystem lassen sich auch beim Entspannen in der Wanne bequem über das Smartphone steuern. 
  • Wellness-Momente in der Dusche: Zu einem rundum entspannenden Duscherlebnis nutzen Sie Duschsysteme wie hansgrohe RainTunes. Sie sagen der hansgrohe Home App, was Sie sich wünschen, und schon entsteht eine berauschende Atmosphäre aus Licht und Musik, die zu Ihrer Stimmung passt.
  • Hygienischer Komfort: Spülrandlose Dusch-WCs mit integriertem Föhn erleichtern die angenehme und hygienische Reinigung. 

Das sind die Trends: 2022 wird nachhaltig und komfortabel entspannen

Da ist noch Luft nach oben: Wer die Trends des nächsten Jahres kennt, kann sie gezielt einsetzen. Sie zeigen: Bäder können mehr sein als funktionale Räume. Mit liebevollen Details und hochwertigen Materialien sind sie ein Ort in Ihrem Zuhause, der zum Wohlfühlen und Entspannen einlädt. Durch die Wahl von hochwertigen und langlebigen Produkten leistet außerdem jeder seinen Beitrag zu einem nachhaltigeren Wohnen und Leben – und der achtsame Umgang mit Ressourcen liegt voll im Trend.

Häufige Fragen zu den Trends 2022

Wo entwickelt sich das Baddesign hin?

Der Raum wird nicht auf seine Funktionen beschränkt, sondern als Ort der Erholung und Entspannung verstanden. Deshalb wird er immer wohnlicher und bedürfnisorientierter gestaltet. 

Welche Farben liegen im Trend?

Beliebt sind starke Farben und Metallic-Töne als Akzentuierung sowie komplett schwarze Designs. Matte Oberflächen sorgen für einen eleganten Touch.

Welche Materialien sind aktuell beliebt?

Möbel, Böden und Wände in Holz, großflächige Marmorfliesen sowie Tapeten mit floralen und grafischen Mustern sind sehr beliebt.

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit?

Technische Gadgets werden verstärkt genutzt, um Energie zu sparen. Dazu gehören sparsame Duschsysteme, LED-Leuchten und smarte Heizkörperthermostate, die die Wärmezufuhr regulieren. Zu den nachhaltigen Trends gehört auch die Verwendung von Holz als nachwachsendem Rohstoff. 

Ist auch in diesem Raum Smart Home ein Thema?

Das Smart Home liegt im Trend, über eine App können Licht, Musik und die Heizung direkt aus der Wanne  gesteuert werden. 
Immer gut beraten

Fachpartner in Ihrer Nähe