Hansgrohe Metalldrückerei in der Auestraße in Schiltach im Jahr 1909 (li.). Eine Hybridmontagelinie im Hansgrohe Armaturenwerk am Standort Offenburg (re.)

01.08.2016

„Wir haben die Umsatzmilliarde fest im Blick“

Die Hansgrohe SE wird 115 Jahre alt

Als Hans Grohe im Juni 1901 im Schwarzwaldstädtchen Schiltach eine Metalldrückerei gründete, wird er kaum geahnt haben, dass aus dem damaligen Drei-Mann-Betrieb einer der weltweit führenden Armaturen- und Brausenhersteller werden sollte. Tatsächlich gilt heute, 115 Jahre später, die Hansgrohe SE mit mehr als 3.800 Beschäftigten in 34 Gesellschaften und 21 Verkaufsbüros, als eines der erfolgreichsten Unternehmen der internationalen Sanitärindustrie. „115 Jahre Pioniergeist, engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, sowie innovativste Produkte haben Hansgrohe – Das Original – stark gemacht“, erklärte der Vorsitzende des Vorstands, Thorsten Klapproth, aus Anlass des 115. Gründungsjubiläums. „Jetzt wollen wir aus einer Position der wirtschaftlichen Stärke weiter über uns hinaus wachsen und gemeinsam neue Höhen erreichen“, so Klapproth weiter. Die Zahlen der ersten Monate des laufenden Jahres bestätigen, dass sich diese Entwicklung 2016 fortsetzt. Der Auftragseingang liegt sowohl im heimischen deutschen Markt als auch im Auslandsgeschäft sogar über dem bisherigen Höchststand aus dem letzten Jahr. Das Unternehmen, dessen Umsatz 2015 um 10 Prozent auf 964 Millionen Euro geklettert war, peilt daher neue Höchstwerte bei Umsatz und Ertrag an. „Wir haben die Umsatzmilliarde fest im Blick“, betont Thorsten Klapproth. 

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK

Apps & Services für das Tablet

Übersicht
<% } //bolIsPublishMode %>